Chronik der Jahre 1954-1959

1954

Auch wenn auf Gründungsprotokolle, Satzungen oder andere Dokumente aus den Anfängen des Tennissports in Ahlhorn nicht mehr zurückgegriffen werden kann, so muss dennoch das Jahr 1954 als Gründerjahr bezeichnet werden. Im März 1954 wurde nämlich die Idee geboren, in Ahlhorn einen Tennisplatz zu bauen, um tennisinteressierten Bürgern eine Spielmöglichkeit zu schaffen, denn wer in Ahlhorn oder in der näheren Umgebung Tennis spielen wollte, dem bot sich kaum eine Gelegenheit. Der Zufall kam wie gerufen, denn der im Bereich des ehemaligen Luftschifferkasinos vorhandene Platz konnte provisorisch hergerichtet und bald danach bereits bespielt werden.

Die „Interessengemeinschaft“ Tennis unter Leitung des späteren Abteilungsleiters der Tennisabteilung Manfred Warnke machte sich fortan auf einen mühevollen Weg, einerseits mit den damals nicht üppigen Möglichkeiten den Platz instand zu halten und andererseits für den Tennissport zu werben, denn dem „weißen Sport“ eilte seinerzeit noch der Ruf voraus, nur etwas für Privilegierte zu sein.